Im Dialog mit mir selbst

Im Dialog mit mir selbst

Den Dialog mit sich selbst führen zu können ist keine Selbstverständlichkeit. Für mich hat es sich immer so angefühlt, als könnte ich das ganz toll. Ich war mir so sicher, dass ich meine Bedürfnisse spüre und sie auch lebe. 

Fast mein ganzes Leben bin ich diesem Irrtum unterlegen. Erst bei meinem Innerwalk habe ich gemerkt, dass das was ich für meine Wahrheit halte, Teil meiner Prägung ist. Zum ersten Mal bin ich in einen echten Dialog mit mir selber getreten und habe einen Teil meines wahren Ichs sehen dürfen. Ich erkannte, dass das, woran ich glaube, nicht zwingend mein Ich ist. Viel von meinen Werten kommt aus meiner Prägung/Erziehung. 

Mein erster Innerwalk war der KickOff, bei dem ich den Dialog mit mir selbst begonnen habe. Ich spüre seitdem kontinuierlich in mich hinein, höre mir genau zu und entdecke mich weiter selbst. Meine Prägung zu verstehen, sie anzunehmen und loszulassen ist dabei ein sehr wichtiger Teil. 

Ich bemühe mich jeden Tag aufs Neue, mit mir im Dialog zu bleiben und verwende dafür auch immer wieder mal den Innerwalk als Methode, um mir selbst zu begegnen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar